Monprivato Nuovo

Barolo Monprivato – Mikrovertikale und die aktuellen Weine
vom Weingut Giuseppe Mascarello

Auf dĂĽstere Zeiten unserer Gesellschaft nimmt die Natur keine RĂĽcksicht. Jedes Jahr im Herbst werden die Weintrauben reif und harren ihrer Verarbeitung zu Wein. Und das ist auch gut so. Nun ist es wieder soweit und ein Wein – ein wahrlich besonderer Wein – ist trinkfertig. Jung, aber bereit verkostet zu werden.

Es ist jedes Jahr ein wirklich großes Vergnügen, wenn die lange ersehnten Weine vom Weingut Giuseppe Mascarello einlagen. Bezeichnet werden sie unisono mit Superlativen: Ikonen, Grand Cru, Raritäten, ja es sind geniale Kunstwerke und sie sind immer die Letzten eines Jahrganges! Weil Mauro Mascarello seine Barolo konsequent erst mit einem Jahr Verspätung nach dem erlaubten Verkaufsstart freigegibt. Daher kommen die 17er Barolo erst heuer im Frühjahr, wenn die Temperaturen den Transport zulassen, diese Tage über den Brenner nach Wien.

Wir verkosten wieder die Monopollage Monprivato der Familie Mascarello in Castiglione Falletto, die bereits 1666 erstmals erwähnt wurde. Bei ihrem Besuch 2017 beschrieb Elena Mascarello ihren Monprivato so: ” Das Besondere am Monprivato ist, dass er eigentlich immer ein schlanker Barolo ist, aber trotz der höheren Säure des Nebbiolo genĂĽgend Fleisch am KnochengerĂĽst besitzt, damit er lange leben kann.” Nachzulesen im Weinwisser 02/2019. Die nĂĽchterne Beschreibung von Elena ist absolut zutreffend, verschweigt allerdings welche einmaligen Emotionen und groĂźen GefĂĽhle ein Schluck Monprivato auszulösen vermag.

Die Eröffnung und Einführung zu der Masterclass erfolgt von Elena Mascarello persönlich via Direktschaltung.

Flight 1

Flight 2

Flight 3

heuer erstmals Monprivato Mikrovertikale 0/-1/-2

Wir planen diese Mikrovertikale jedes Jahr mit den neuen Monprivato fortzusetzen um den einfluĂź der Vegetation des Jahres und die Weiterentwicklung des Weines genau verstehen zu lernen.

Wie bei allen unserer Masterclasses ĂĽblich, erfolgt die Verkostung der Barolo blind.

Zur kulinarischen Umrahmung wird zwischen den Flights ein Risotto milanese kredenzt.
Das nachmittags frisch gebackene WeiĂźbrot liefert wie immer unser “Edelbäcker” Tom FrĂĽhbauer.  

Verkostet wird aus den “unimprovable” ZALTO DENK’ART Gläsern – Serie Burgunder.  

Barolista-Masterclass No.42

Gerne begrĂĽĂźen wir Sie

 in der Enoteca Barolista,
der Weinfachhandlung mit der landesweit größten Auswahl piemontesischer Weine
in Wien 2 – Alliiertenstrasse 12

am Freitag, den 18. März 2021 um 19 Uhr

Preis 195,- pro Teilnehmer

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter verkostung@barolista.at
AUSGEBUCHT

Es freut sich auf Ihre Teilnahme

Peter Roggenhofer

Reduzierter Preis für Amici particolari dell’ Enoteca Barolista € 182,- Anmeldung per Email.

Die Organisation besonderer Weinverkostungen zählt zum Service für unsere Kunden. “Amici particolari dell’ Enoteca Barolista” werden persönlich über Neuigkeiten vorab informiert.

Sicher miteinander, trotz Covid-19: Wir ersuchen um 2G+aktueller PCR. Bitte beachten Sie daher unser Covid-19 Präventionskonzept

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

Mariateresa und Mauro Mascarello