Weinreise Piemont “I migliori Cru” 2.-5. Mai 2019

Kennen Sie Cannubi, Brunate, Monprivato, Vigna Rionda, Bricco Boschis? Fahren Sie mit hin!
Donnerstag, 2. Mai – Sonntag, 5. Mai 2019

Cannubi, Brunate, Monprivato, Vigna Rionda, Briccho Boschis – wer unsere Leidenschaft fĂŒr die großen Piemonteser Weine teilt, kennt die Namen der legendĂ€ren Crus, hat sie schon einmal genossen. Doch was macht diese Weine so einzigartig? Wir wollen der Sache auf den Grund gehen – im wahrsten Sinne des Wortes – und fahren hin! Begleiten Sie uns zu den berĂŒhmten WeingĂ€rten der Langhe. Die Freunde der „Ordine dei Cavalieri del Tartufo e dei Vini d’Alba“ laden Sie herzlich zu dieser besonderen Reise vom 2.5. – 5.5.2019 ein.

Die Spitzenwinzer persönlich fĂŒhren uns durch ihre großen Lagen und erklĂ€ren deren Besonderheiten, die den Erfolg der Weine begrĂŒnden. Terroir, Bodenbeschaffenheit, die geografische Ausrichtung: darin begrĂŒndet sich die historische Bedeutung dieser WeinhĂ€nge, deren internationales Renommee bis heute ungebrochen zunimmt. Ein Hektar dieser TophĂ€nge ist heute in jeder Hinsicht unbezahlbar!

Und natĂŒrlich werden wir ausgesuchte Weine vor Ort im Weingarten verkosten, so werden die Spitzenlagen mit allen Sinnen erfahrbar. Die beeindruckende Landschaft und das unvergleichliche Geschmackserlebnis der großen Crus werden fĂŒr  uns eine untrennbare Verbindung eingehen und uns damit besonders in Erinnerung bleiben.

 Folgende Crus stehen unter anderem auf unserer Erkundungstour: 

  • Cannubi
  • Brunate
  • Asili
  • Rabaja
  • Bricco Boschis
  • Monprivato
  • Vigna Rionda
Änderungen und ErgĂ€nzungen vorbehalten. Da wir uns wirklich mitten zwischen die berĂŒhmten Reben “In-loco” begeben und auch der eine oder andere Spaziergang abseits ausgetretener Touristenpfade auf dem Programm steht, empfehlen wir festes Schuhwerk!
 

Tagesprogramm:

1. Tag: Donnerstag, 2.5.2019

Transfer in einem  komfortablen VIP-Bus zu unserer Zieldestination, dem UNESCO Weltkulturerbe Langhe-Monferrato mit seiner charakteristischen HĂŒgellandschaft. Auf dem Weg dorthin bleibt genĂŒgend Zeit fĂŒr eine erste StĂ€rkung, ein Kennenlernen der Mitreisenden und fĂŒr ein “Salute” auf die Reise.
In-loco-uno: Unsere erste Winzerbegegnung haben wir im Weingarten Asili, einer der bedeutendsten Lagen des Barbaresco. Wir treffen Valentina Grasso vom Weingut Ca’ del Baio, Gambero Rosso Winzer des Jahres 2015. Dort nehmen wir auch einen Aperitivo “tra le vigne” – eine Probe des aktuellen Jahrgangs des Weingartens und SpezialitĂ€ten einer befreundeten Salumeria. Das Mittagessen erwartet uns anschließend im Michelin-Sterne-Restaurant Damiano Nigro in Benevello. Tradition, Eleganz und Kochkunst per l‘eccellenza. Wer die moderne, piemontese SpitzenkĂŒche in ihrer feinsten AusprĂ€gung erleben will, kann sich getrost auf die KochkĂŒnste von Chefkoch Damiano Nigro im 4-Sterne-Relais Villa D’Amelia verlassen. In-loco-due: Rabaja ist wohl einer der historisch bedeutendsten Crus des Barbaresco, seine Weine sind international gesucht und selbst fĂŒr Kenner schwer zu bekommen. Unverwechselbar ist die Ausrichtung dieses Weingartens: Er gleicht einem antiken Amphitheater. Weine dieser Lage versprechen höchste QualitĂ€t, wovon wir uns direkt vor Ort ĂŒberzeugen werden. Tiziana vom Weingut Cortese zeigt uns ihren Weingarten und ihre Weine.  Danach retour mit unserem Bus zum Check-In in den gerĂ€umigen “Residence” Appartments des 4 Sterne Hotel Calissano in Alba, Zeit zur freien VerfĂŒgung. Kleines Abendessen in einer typisch piemontesischen Trattoria in der Stadt. Begleiten wird uns persönlich und auch weintechnisch Enrico Rizzi vom Barbaresco – Weingut Cantina Rizzi.

2. Tag: Freitag, 3.5.2019

FrĂŒhstĂŒck im Hotel; heute erleben wir die ‚Crus von Barolo‘. In-loco-tre: Wir beginnen unsere Tour in Cannubi, dem wohl berĂŒhmtesten Weingarten an der Schnittstelle der beiden geologischen Zonen Helvetikum und Tortonium. Piera Rinaldi vom Weingut Francesco Rinaldi gibt uns eine deutschsprachige EinfĂŒhrung zum legendĂ€ren Weinberg Cannubi. Danach spaziert Maria Teresa Mascarello, Winzerin des Weingutes Bartolo Mascarello mit uns durch die WeingĂ€rten, die sie fĂŒr ihr rares Barolo – Lagencuvee verwendet. Im Weingarten werden wir mit ihrem Barolo anstossen. Danach Mittagessen in Barolo: Wir gustieren ein kleines MittagsmenĂŒ in der alt-eingesessenen Osteria La Cantinetta. In-loco-quattro: Brunate, die wohl feinste historische Lage an der Grenze von Barolo und La Morra ist die nĂ€chste Besichtigung. Carlotta Rinaldi von Weingut Giuseppe Rinaldi kredenzt uns nach der Besichtigung dieses piemontesischen Premier Crus ihren Barolo zwischen den Rebstöcken. Anschließend RĂŒckkehr nach Alba und Zeit zur individuellen VerfĂŒgung. Das Abendessen nehmen wir in Carru in dem Restaurant Vascello d’Oro ein. Wahrscheinlich gibt es im Umkreis von 1000 km kein besseres und authentischeres Bolitto misto. RĂŒckkehr mit Übernachtung in Alba.

 3. Tag: Samstag, 4.5.2019

Die FrĂŒhaufsteher starten den Tag gegen 9 Uhr mit einem Spaziergang zum regionalen Bauernmarkt in Alba. Gemeinsam besuchen wir anschließend die ‚Crus von Barolo‘.  In-loco-cinque: Gemeinsam besuchen wir das Weinfest Vinum in Alba. In Gallo bewirtet uns anschließen Mario mit Vitello tonnato und Carne crudo at-its-best. Dazu verkosten wir die rising stars des Alta Langa, Schaumweine des Weinguts Roberto Gaberino. In loco sei: Bricco Boschis, wie der Name schon sagt, ist ein charakteristischer HĂŒgelrĂŒcken. Bricco Boschis ist die zweite der großen Lagen der Comune, die wir heute besuchen. Die Familie Cavalotto bewirtschaftet diesen historische Weingarten mit großer Liebe zum Terroir, dem sie unvergleichliche Weine abringt. Alfio Cavallotto, Hausherr des Weingutes Cavallotto zeigt uns seinen unvergleichlich gepflegten Garten. In-loco-sette: In unmittelbarer NĂ€he befindet sich Monprivato. Der Weingarten befindet sich im Exklusivbesitz des Weingutes Guiseppe Mascarello, das hier seit Generationen bedeutende Weine kultiviert. Zum Abendessen fahren wir mit Elena Mascarello und einigen ihrer Preziosen ins großartige Restaurant Osteria Le Torre in Cherasco. Der KĂŒchenchef Marco Falco verwöhnt uns mit einem traditionellen piemontesischen Abendessen mit fĂŒnf GĂ€ngen und Weinbegleitung vom Giuseppe Mascarello.

4. Tag: Sonntag. 5.5.2019

Letztes Ziel unserer Reise ist Serralunga. In-loco-otto: Vigna Rionda – dieser Cru verleiht den hier kultivierten Weinen ihre ganz eigenen Charakteristik, so dass sie heute als Inbegriff des Barolo von Serralunga gelten. Wir werden uns davon zwischen den Reben bei einem Kostglas vom Weingut Oddero mit Isabella Oddero unser eigenes Urteil bilden.  Mittagessen in der Trattoria Schiavenza des gleichnamigen Barolo-Weingutes. Bei schönem Wetter genießen wir hier nicht nur die hervorragende KĂŒche von Enrica, der Winzersgattin, sondern auch einen spektakulĂ€ren Ausblick in die Weinberge der Umgebung. Nach dem Mittagessen geht es gesĂ€ttigt mit EindrĂŒcken, Wein und gutem Essen zurĂŒck zum Flughafen Malpensa.

Barolista Youngster Tour 2018 GourmetreiseTeilnehmerzahl:
Kleingruppe (max. 10 Personen)

Toursprache: deutsch, jedoch werden einige Weinverkostungen persönlich durch den Winzer in englischer Sprache erfolgen.