Boca – Le Piane – Barolista Masterclass No.15

Bei dieser Vertikale gehen wir dem Top Cuv├ęe Boca genau auf die Spur und ergr├╝nden dabei nicht nur seine H├Âhen und Tiefen, sondern sto├čen dabei auch in die n├Ąchste Dimension vor. Beim Boca handelt es sich um einen Wein mit elegantem K├Ârper, voller Kraft, wunderbarer Struktur, ausgewogen, mineralisch, vielf├Ąltig, saftig-fruchtig nach Waldbeeren, Veilchen, Tabak, N├╝ssen, kr├Ąftigen und reifen Tanninen. Es ist ein Wein mit einem langen Abgang.

Produziert wird dieser Wein in der gleichnahmigen Region Boca DOC, eine Wiederentdeckung des schweizer Winzers Christoph K├╝nzli, der dieses Weingebiet f├╝r sich entdeckt hat und sich Mitte der 90-er Jahre hier niedergelassen hat. K├╝nzli erwarb das Weingut von dem damals ├╝ber 80 j├Ąhrigen Antonio Cerri, einer Boca Koryph├Ąe, der sich stark f├╝r den Erhalt dieses kleinen Weingebietes einsetzte. Mittlerweilen ist das Gebiet wieder gewachsen. Acht anerkannte Winzer teilen sich an die 10 Hektar Weinberge. Le Piane verf├╝gt ├╝ber 8 Hektar, davon den gr├Âssten Teil in Boca.

Ein Teil der Rebst├Âcke, von denen die Trauben f├╝r den Boca stammen, befindet sich in den alten Rebanlagen, welche nach der speziellen Maggiorina-Anbauweise gepflanzt sind. Dies sind 4 Rebst├Âcke, die zusammen gepflanzt werden und dann in die 4 Himmelsrichtungen wachsen. Benannt ist diese Erziehungsmethode nach einem Nachbardorf und sie wurde von einem Turiner Architekten entworfen und entwickelt. Boca DOC existiert bereits seit 1968. Die Hauptrebsorte (70-90 %) ist Nebbiolo – in der Region Boca Spanna genannt – zu 10-30 % wird Vespolina und Uva Rara beigemischt. Die Reifung muss mindestens 34 Monate betragen, minimum 18 Monate in Holz. Die B├Âden in Boca bestehen haupts├Ąchlich aus Porphyr, was eine Besonderheit in Italien darstellt. Porphyr ist ein verwittertes Gestein vulkalnischen Ursprungs und verleiht dem Wein eine kraftvolle Mineralit├Ąt und Eleganz. Die Weinlagen befinden sich zum Teil mitten im Wald und werden so vor alpinen Winden gesch├╝tzt. Die S├╝dhanglage des Weingutes sorgt f├╝r die ausreichende Menge an Sonnenstunden. Die warmen Herbsttage und die wechselnden Temperaturen machen es m├Âglich, dass sich die Trauben optimal entwickeln k├Ânnen. Eine rigorose Traubenselektion erfolgt bereits im Weinberg.

Le Piane produziert auch weitere Cuv├ęes, wie z.B. Mimmo und Piane, die diesmal auch zur Verkostung gelangen.

Es werden folgende Weine von Le Piane verkostet:
– Mimmo 2011
– Piane 2012
– Boca 2011
– Boca 2009
– Boca 2007
– Boca 2006
– Boca 2003
– Boca 1990
– Boca 1984
– Plinius 2007

Gerne begr├╝├čen wie Sie

in der Enoteca Barolista
der Weinfachhandlung mit der landesweit gr├Â├čten Auswahl piemontesischer Weine
in Wien 2 ÔÇô Alliiertenstrasse 12

am Freitag, den 1. April 2016 um 19 Uhr

VERKOSTUNG AUSGEBUCHT

Es freut sich auf Ihr Kommen

Peter Roggenhofer