Echte Weiße Albatrüffel aus Alba

100% Piemont

Sie suchen den original piemontesischen Weißen Albatrüffel aus Alba? Nicht einen Pilz aus der Molise, den Marken, der Toskana oder gar aus aller Herren Länder, sondern den einzig echten Albatrüffel, der auch aus der Stadt Alba in der nordwestlichsten Region Piemont, am Fuße der Alpen, mit den ganz eigenen Klima, kommt – dann sind Sie bei uns richtig.

Als piemontesischer Weinhändler, quasi direkt “an der Quelle sitzend”, weil im täglichen Kontakt mit den Bauern rund um Alba, importieren wir wöchentlich per Flugzeug tagesfrische Weiße Albatrüffel (Tuber magnatum pico) und nur den.

Dass die Weißen Albatrüffel etwas ganz besonderes sind, ist kein Geheimniss. Doch nun ist es auch von höchstoffizieller Seite bestätigt: Seit diesem Jahr ist die italienische Trüffelsuche mit den Traditionen ihre “Trifolai” Teil des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe.

So funktioniert der Barolista-Trüffel-Express (-> seit 2013):

Sie erfahren auf dieser Seite am Montag Nachmittag vor dem gewüschten Abhol-Wochenende den für diese Woche aktuellen Trüffelpreis. Sie bestellen bis Dienstag abends mit dem Link “Weisse Albatrüffel” via Email Ihren Albatrüffel mit der gewüschten, ungefähren Größe. Bestellgrößen sind 15 g / 25 g / 35 g / 45 g / 55 g / 65 g / 75 g … . Die gelieferte Größe kann dann um +/- 5 Gramm abweichen. Mittwoch bestellen wir den Trüffel in Alba. Donnerstag wird der Trüffel mit dem Flugzeug nach Wien geflogen und mit Botendienst von Schwechat in die Enoteca Barolista geliefert. Sobald wir ihn in Händen haben, senden wir Ihnen ein SMS zur Information. Sie kommen am Freitag Nachmittag oder am Samstag in der Enoteca Barolista Wien 2, wir wiegen dann den Trüffel mit Ihnen auf einer Präzisionswaage gemeinsam ab und verpacken ihn fachgerecht.

Nächster Alba-Trüffel-Express:

Da das Piemont in diesem Jahr einen sehr trockenen Sommer erlebte und es kaum regnete, sind die echten Weißen Albatrüffel nur langsam gewachsen. Das war für die verfügbare Menge zu Saisonbeginn abträglich, allerdings ist die Qualität super und die Knollen sind dufte.

Kalenderwoche 48 / 2022 (Abholung 2.12.2022)

Bekanntgabe des Wochenpreises: Montag, 28.11. nachmittags
Bestellung: via Email bis spätestens Dienstag, 29.11 abends
Abholung: Freitag, 2.12. von 12 bis 18 Uhr oder Samstag von 10 bis 16 Uhr
Sie erhalten ein SMS, wenn die Trüffel eingetroffen und bei uns abholbereit sind.

Die Abrechnung erfolgt pro Gramm bei der Abholung zum aktuellen Wochenpreis. Der Wochenpreis für die KW 48 beträgt für Weiße Trüffel aus Alba mit circa

  • 15 g, 25 g, 35 g, 45 g: 8,20 €/g inkl. USt
  • 55 g, 65 g, 75 g : 9,30 €/g inkl. USt
  • 85 g, 95 g und noch größere Trüffel nach Verfügbarkeit auf Anfrage.

Wir bieten Tartufi bianchi d’Alba, prima scelta (Weißer Albatrüffel, erste Wahl).

Alternativ bieten wir auch Schwarze Trüffel mit ca. 25 -35 g an: 1,70 €/g inkl. USt

Als Bedarf je nach Gericht rechnet man 3-9 g pro Person und Teller.

Trüffel sind einige Tage im Kühlschrank haltbar, verlieren aber von Tag zu Tag etwas von ihrem besonderen Aroma und auch an Gewicht. Aufgrund dessen, sind Trüffel nicht standardisierbar und nicht über den Webshop, sondern nur via Email bestellbar.

Bestellen Sie via Email hier:

Wir versenden derzeit keine Trüffel, da darunter die Qualität transportbedingt leiden könnte. Daher ausschließlich Abholung in der Enoteca Barolista Wien 2.

Da wir immer ein paar Trüffel mehr in Alba anfordern, gibt es ab und zu an den Folgetagen auch Trüffel ohne Vorbestellung. Rufen Sie uns einfach unter 01 212 6951 an.

PS: Wir führen kein Trüffelöl, Trüffelpasten, etc. sondern nur FRISCHE unbehandelte, unaromatisierte. natürliche Pilze!

Tajarin al tartufo bianco d’Alba, simpel und definitiv etwas wirklich Besonderes.
Zutaten pro Person: 5 g Weiße Albatrüffel, 100 g Tajarin, 80 g Butter zum Schwenken in der Pfanne

Dazu empfehlen wir Barolo 2013 Cru Prapo´ vom Weingut Schiavenza aus Serralunga ‘Alba.

“In bestimmten Situationen vermag es der Trüffel, die Frauen zärtlicher und die Männer liebenswerter zu machen”, meint Billat-Savarin, französischer Richter und Feinschmecker in “La Physiologie du Goût, 1826.